Schuhe aus Yakleder

 

Schuhe aus Yackleder

Yackleder Schuhe von Hanwag

Yakleder tibetischer Hochrinder besitzt außergewöhnliche Eigenschaften: Es ist sehr geschmeidig und  äußerst strapazierfähig. Hanwag verwendet das edle Yak-Leder für eine eigene Yak-Leder-Linie.

Das verwendete Yak-Leder stammt ausschließlich aus der tibetischen ‚Lhasa Leather Factory’ (LLF). Dieser einzigartige, zu 100 % tibetische Traditionsbetrieb in der tibetischen Hauptstadt Lhasa wurde in den neunziger Jahren mit deutscher Unterstützung (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) erneuert und modernisiert. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Einhaltung höchster Umweltstandards. Heute produziert die LLF unter eigener Verwaltung hervorragende Lederqualitäten – möglichst umweltgerecht und sozial verträglich.

In Deutschland wird das Yakleder zusätzlich veredelt und hydrophobiert (d.h. wasserabweisend gemacht). Yaks sind zähe Tiere, die in ihrem kargen, rauen Lebensraum auf über 4000 Metern Höhe harten Bedingungen ausgesetzt sind. Dies sieht man dem Leder an: Es besitzt eine natürliche grobe Narbung und ist nicht so ebenmäßig wie alpenländisches Rindleder, das Hanwag normalerweise einsetzt. Die individuelle Struktur macht jeden Schuh zu einem Einzelstück, der seine Herkunft nicht verleugnen kann – und auch gar nicht will. (Quelle:Hanwag)

 

 




Weiteres zum Thema:  

Hanwag

  
  
  
 Trend
No articles match criteria.
 Magazin
[title] - Schuhe von Camilla Elphick hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Mit Farbe und Phantasie verleiht die britische Schuhdesignerin ihren Modellen einen originellen Look.
Newcomer

Camilla Elphick Schuhe: originell und verspielt

Schuhe von Camilla Elphick hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Mit Farbe und Phantasie verleiht die britische Schuhdesignerin ihren Modellen einen originellen Look.weiter