Loafer: Collageschuhe mit Twist

Loafer sind Klassiker. In der Mode haben sich die einstigen Collegeschuhe auch bei Frauen zum absoluten Trendschuh gemausert, denn Loafer zeigen sich unglaublich vielseitig und lassen sich zum Freizeitlook ebenso gut kombinieren wie zum Business-Outfit. 

 

Loafer Frühjahr-Sommer 2022: flach oder mit dicken Sohlen

1 Marc Cain / 2 Amor Eterno handgefertige Tasche / 3 Unisa / 4 Mandarina Duck / 4 Floris van Bommel / 5 Paul Green 

 



Schuhe ohne Schnürsenkel (Slipper) wie Loafer, maritime Bootsschuhe oder Mokassins eignen sich aufgrund ihrer Beschaffenheit besonders für warme und trockene Tage. Varianten mit hohem Absatz, Plateaus, Espadrilles-Sohlen und kräftigen Farben lassen den biederen High-Scool-Look der 60er Jahre trendy erscheinen. Spangen, Troddeln, Goldketten oder Schmuckelemente verleihen Loafer außerdem feminine Eleganz.

 


Historie

Loafer (Collegeschuhe) und Highscool gehören irgendwie zusammen. Kein Wunder, denn in den 30-er Jahren zählte der Loafer zum angesagtesten Unisex-Schuh an amerikanischen Universitäten und als sich in den 50-er Jahren der brave College-Look hierzulande durchsetzte, gehörten Loafer als sogenannte Collegeschuhe einfach dazu. In den 60-er Jahren verlieh Gucci, dem bis dahin eher biederen Loafer, durch ihr Markenzeichen Fashion-Status. Seitdem werden die sportiven Schuhe sowohl zur seriösen und gehobenen Freizeit-Garderobe als auch zum sportlich-legeren Outfit kombiniert. Je nach Land und Branche sind Loafer inzwischen auch zum Business-Outfit anerkannt. In den 80-er Jahren wurden sie sogar von Poppern mit farbigen Söckchen getragen. Inzwischen haben Loafer (Collegeschuhe) mit einigen Celebrities wie Kelly Osbourne, Alexa Chung oder Kirsten Dunst das modische Bankett betreten und sind zum Trendschuhe avanciert. Für den femininen Auftritt werden die maskulinen Schuhtypen mit Fransen, Quasten und Ketten verziert. Neu und trendy sind College-Pumps mit hohen Absätzen (Heel-Loafer) und Loafer in Lack.

 

So unterscheiden sich Tassel-Loafer und Penny Loafer 

 

 

Typisches Merkmal beim Tassel Loafer sind die Troddeln, beim Penny Loafer ist der quer verlaufende Steg charakteristisch

 

Loafer sind auch als Penny Loafer, Tassel Loafer, Slipper oder Slip-on bekannt. Das unverwechselbare Merkmal des Penny-Loafers ist der quer über den Schuh laufende Steg. Man sagt, er trage seinen Namen deshalb, weil amerikanische Studenten in diesen Steg einen Penny als Glücksbringer steckten. Beim Tassel Loafer laufen die Schnürsenkel – wie beim Bootsschuh – um den Schuh und enden in Troddeln (engl. tassels)

 Loafer, Tassel Loafer, Penny Loafer
[title] - Schuhe ohne Schnürsenkel (Slipper) wie Loafer, Penny Loafer und Tassel Loafer sind Klassiker und eignen sich besonders für die warme Jahreszeit. Auch in dieser Saison tragen Männer Loafer. Ob casual oder klassisch - Loafer passen zu vielen Outfits.
Schuhlexikon

Herren Loafer: leichte Freizeit- und Business-Schuhe

Schuhe ohne Schnürsenkel (Slipper) wie Loafer, Penny Loafer und Tassel Loafer sind Klassiker und eignen sich besonders für die warme Jahreszeit. Auch in dieser Saison tragen Männer Loafer. Ob casual oder klassisch - Loafer passen zu vielen Outfits.weiter
Werbung