Mocassins für Damen, Herren und Kinder

Mokassins: vom Klassiker zum Trendschuh

Mokassins sind echte Klassiker. Die beliebten Schönwetter-Schuhe sind leicht, bequem und dank ihrer Vielfalt äußerst kombinierfeudig.

 

 

Mokassins Halbschuhe für den Sommer

Damen Mokassins + Baby Mokassins von Atlanta Mokassins/  Mokassin-Boots Minnetonka / Mokassins mit Lammfell UGG Australia / Autofahrer Mokassins mit Noppen Aurélien 

 

Wie werden Mokassins getragen?

Mokassins sind zeitlose Freizeitschuhe, die von Frauen und Männer getragen werden. Angenehmer Tragekomfort und traditionelle Handwerkskunst sind das Erfolgsrezept der leichten Lederschuhe. Aufgrund ihrer Beschaffenheit sind Mokassins Schönwetter-Schuhe. Ähnlich wie Loafer, können sie barfuss getragen werden, ohne dass die Füße schwitzen oder man Blasen bekommt. Wer es vorzieht Slipper mit Socken zu tragen, greift auf kleine und unsichtbare Söckchen zurück oder setzt mit farbigen oder gemusterten Socken ein modisches Statement. Neben klassischen Neutral- und Naturtönen gibt es Mokassins in vielen schönen Modefarben, Pastelltönen und knallig. So lassen sich die legeren Schuhe immer stilsicher kombinieren. Mokassins-Boots mit Fransen und Perlenstickereien sind vor allem zum Folklore-Look und Hippie-Style ein modischer Dauerbrenner.  

 

Was ist der Unterschied zwischen Mokassins und Loafer?

Die Machart!  Im Gegensatz zum Loafer oder Slipper im Mokassin-Design werden echte Mokassins ohne Futter und mit nur einer dünnen Sohle (ohne Absatz) hergestellt. Dafür wird weiches, anschmiegsames Leder oder Velourleder verwendet. Ein mit Kräuseln eingenähtes Mokassin-Blatt in U-Form prägt das Schuhbild von oben. 
 

Traditionelle Mokassins Hersteller

Beim Kauf von Mokassins empfiehlt es sich genauer hinzuschauen. Es gibt gravierende Qualitätsunterschiede. Von billiger Massenware bis zu traditionell gefertigten Mokassins in Handarbeit. Zu den bekanntesten Mokassins-Herstellern gehören:

 

 

 

 

Tod´s - der Gommino ist eine Ikone 

Das italienische Luxuslabel Tod´s ist weltweit bekannt für seine handgefertigten Mokassins. Unübersehbares Markenzeichen der „Tod´s Gommino Fahrerschuhe“  ist die unverwechselbare Gumminoppen-Sohle. Für diese Tod´s Ikone standen in den 50-er Jahren Autofahrer-Schuhe Pate, die von der Marke Car Shoes ursprünglich für den Automobilsport entwickelt wurden. Tod´s vermarktete das Modell als elegante Freizeitschuhe und beschenkte prominente Persönlichkeiten mit den Mokassins, die auf diese Weise einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad erlangten.

 

Minnetonka Mokassins - Originals aus USA 

Auch das US-Unternehmen Minnetonka fertigt seine Mokassins auf traditionelle Weise. An der ursprünglichen Herstellungsart (wie einst bei den nordamerikanischen Ur-Einwohnern) hat sich seit der Firmengründung 1946 nichts geändert. Schaft und Boden werden aus einem Stück Leder ( Wildleder, Rind-, Hirsch- oder Elchleder) gestanzt und anschließend sorgsam am Blatt per Hand vernäht. DiePerlenstickerei ist ein Highlight der Minnetonka-Kollektionen. Seit Prominente und Models in Minnetonka Mokassins gesichtet wurden, haben sie weltweit Berühmtheit erlangt. Einen wahren Nachfrageboom erleben die populären Originale aus den USA regelmäßig, wenn der Ethno-Trend ein Mode-Revival erlebt, denn die Kollektion umfasst nicht nur Mokassins sondern auch Boots, Stiefel, Taschen, Hüte u.v.m., die kunstvoll  mit Fransen und Perlen geschmückt sind.  

 

Aurélien: Mokassins made in Italy 

Seit mehr als 45 Jahren zählt  Aurélien als Mokassins-Spezialist. Die "Driving shoes" und Mokassins werden in Italien nach tradtioneller Schuhmacherkunst vollständig in Handarbeit gefertigt. Die Modelle aus geschmeidigem Velours-, Nubuk- oder genarbtem Leder mit charakteristischer Mokassin-Naht und Noppensohle sind italienischer Luxus vom Feinsten und spiegeln ein Stück mediterraner Lebenskultur wider. 

 

Sioux Mokassins 

Das deutsche Traditionsunternehmen Sioux  hat sich 1957 mit seinem  "Driver Mokassins" für Autofahrer einen Namen als Mokassin-Hersteller gemacht. Heute produziert Sioux mehr als nur Mokassins und nicht mehr nur in Deutschland. Der kultige Mokassin mit Gumminoppensohle gehört aber nach wie vor als fester Bestandteil  zur Kollektion. Daneben führt das schwäbische Unternehmen eine Reihe alltagstauglicher Slipper ,die in ihrer Optik an Mokassins erinnern. 

 

 

Atlanta Mokassins: trendige Designs für die ganze Familie

Das portugiesische Label Atlanta Mocassin fertigt seit 1987  Mokassins. Die Auswahl an Farben, Materialien und Designs ist riesig. Und wer schon immer mal mit seinen Kindern in den gleichen Schuhen stecken wollte, wird bei Atlanta Mocassins fündig - selbst für die Kleinsten gibt es Baby-Mokassins. Neben klassischen Mokassins in vielen Farben bietet Alanta Mocassins auch modische Modelle mit Muster oder trendigen Farbkombis an. 

 



Historie*

 

Der Name Mokassins weckt sofort Assoziationen zu Indianern, Perlenschmuck und Leichtfüssigkeit. Das ist gar nicht so falsch, denn der Begriff Mokassins stammt von den Algonkin-Indianern Nordamerikas. Dabei gilt der Mokassin als einer der ältesten Schuhmodelle der Menschheit, der auch in europäischen Regionen vertreten war und als Opanke bezeichnet wurde. Ein einziges Stück Fell oder Pelz, das um den Fuss gezogen wurde, diente früher vielen Völkern als Fussbekleidung. Typische Merkmale für echte Mokassins sind das Fehlen einer separaten Brandsohle und des Schaftfutters sowie der Verzicht auf einen Absatz. Ein mit Kräuseln eingenähtes Mokassinblatt prägt das Schuhbild von oben; eventuell existiert noch eine zusätzlich angenähte Laufsohle. Traditionell gefertigt eignen sich die bequemen Schlupfschuhe deshalb nur für trockene und warme Tage. Slipper in Mokassins-Designs findet man jedoch das ganze Jahr über. 

 
Anzeige

Werbung