Outdoorschuhe für jede Freizeitaktivität

Die Outdoor-Welt ist vielseitiger geworden und damit auch das Angebot an Outdoorschuhen.

Heute gehen Outdoorfreunde neben Wandern auch zum Trekking, Trailrunning, Nordic-Walken, Speed-Hicking und vieles mehr. Das spiegelt sich im Schuhwerk wider. Für nahezu jede körperliche Aktivität im Freien wird der passende Schuh angeboten. Dabei setzen die einen Hersteller auf hochwertige Materialien und Technik, häufig kombiniert mit individueller Fußvermessung, andere richten ihren Fokus auf den Lifestylefaktor.  


worauf es beim guten Outdoorschuh ankommt
 

 

Werbung

 

Im Trend: Multifunktionsschuhe mit Allroundfähigkeiten 

Besonders gefragt sind Outdoorschuhe, die einen breiten Einsatzbereich abdecken – und sich für einen City-Walk ebenso eignen wie für längere Spaziergänge oder leichte Wanderungen auf einfachen Wegen. Solche Multifunktionsschuhe sollen bequem, leicht und funktional sein. Sie werden aus Leder oder Synthetik, bunt oder uni, flach oder knöchelschützend mit halbhohem Schaft angeboten.
 

Tragekomfort und Funktionalität

Damit das Outdoorvergnügen nicht zur Qual wird ist der Tragekomfort das A & O. Neben einer bequemen Passform, die dem Fuß ausreichend Halt bietet, sollten Outdoorschuhe über eine gute Dämpfung verfügen, damit die Gelenke entlastet werden. Die Sohle sollte griffig sein, für einfache Einsatzgebiete aber nicht zu steif, damit der Fuß gut abrollen kann und nicht so schnell ermüdet. Sobald es in die Berge geht, sind aber Wanderschuhe erforderlich! 

 

Outdoorschuhe mit Funktion

Outdoorschuhe mit dem Plus an Funktionen liegen ganz vorne in der Beliebtheitsskala. Gefragt ist eine gute Kombination von Design und Funktionalität, denn Outdoorschuhe werden immer häufiger auch im Alltag getragen. Deshalb geht der Trend auch immer mehr hin zum Urban-Outdoor-Schuh, der modisch ist und über Funktionsmerkmale wie rutschfeste Sohlen, High-Tech-Obermaterialien oder Leder (auch Bioleder) oder Klima-Membrane verfügt. Hersteller wie The North Face, Keen, Merrell, Lowa oder Hi-Tec verpassen seit langem klassischen Sportschuhen ein stylisches Design und Funktions-Eigenschaften.  An den Füßen der Städter, auf Shoppingmeilen, in Universitäten oder im Büro sind sie ebenso unterwegs wie adidas, Puma, Nike & Co. 

 

Membrane halten Füße trocken

Wasserfeste Schuhe sind praktisch. Sie sind mit einer Membrane (Gore-Tex, Sympatex o.a.) ausgestattet und halten die Füße auch bei Regen und Schnee schön trocken. Je wärmer es jedoch wird, desto angenehmer sind Schuhe mit einer hohen Atmungsaktivität. Da scheiden einige wasserfesten Modelle aus. Mit der 3600 GORE-TEX® Surround Technologie, sind Outdoorschuhe absolut wasserfest und rundum atmunsaktiv. Dafür sorgt eine spezielle Konstruktion unter dem Fuß, die es ermöglicht, dass Schweiß auch nach unten und von dort aus dem Schuh entweichen kann. Hersteller wie Hanwag, La Sportiva, Mammut, Meindl, Salewa, Ecco und Lowa verwenden diese Art von Membran in einigen Modellen.

 

Rutschfeste Sohlen sorgen für Halt 

Eine gute Sohle muß optimalen Halt bieten und langlebig sein. Das italienische Unternehmen Vibram ist Spezialist für derart hochwertige Gummisohlen. Viele Schuhhersteller nutzen dieses Know How und verwenden Vibram-Sohlen, die es in großer Vielfalt für alle nur erdenklichen Einsatzbereiche gibt.

 

Welches sind die besten Outdoorschuhe? 

Den ultimativen Outdoorschuh gibt es nicht. Die Trageeigenschaften sind zu individuell und kein Fuß gleicht dem anderen. Es lohnt sich unterschiedliche Modelle anzuprobieren und nur Schuhe zu kaufen, die wirklich passen. Wenn der Schuh perfekt sitzt, guten Halt bietet und über ein markantes Profil verfügt, dann sind die wichtigsten Kriterien schon mal erfüllt. Hier ein paar Hersteller, die sich spezialisiert haben: Salomon, Hanwag, Meindl, Aku, Mammut, Viking, Lackner, Keen, Merrell, Lowa u.a.  

 

 

Werbung

 

 

 

 Magazin

Beliebte Artikel

Werbung