Sechzig Jahre Desert Boots - Happy Birthday!

Desert Boots von Clarks Originals sind kultige Schuhe für Männer und Frauen: Cool in ihrer Einfachheit, unvergleichlich in ihrem Charakter und Stil.

Sie vereinen das Beste aus schlichter Klassik und modernem Design. Innovative Materialien werden gemixt mit handwerklichem Können und Detailgenauigkeit; jede Generation entdeckt sie neu und macht sie einzigartig in ihrer Zeit und ihrem eigenen Stil.

Der Desert Boot ist ein zeitloser Klassiker, den Millionen lieben. Jetzt wird der Kultschuh 60 Jahre. Zum 60-jährigen Jubiläum kommt der Klassiker Desert Boot nun in einer limitierten Sonderkollektion in die Schuhläden. Dabei schaffen die Designer bei den drei Damen- und drei Herren-Modellen den Spagat zwischen Retrospektive und Moderne.

Clarks Originals lässt einzelne Silhouetten der Vergangenheit  wieder aufleben und präsentiert ein Sortiment, das viele Erinnerungen an frühere Zeiten weckt. 

Beim Kauf gibt es einen Miniatur-Desert Boot des jeweiligen Styles als Schlüsselanhänger, ein Booklet mit Informationen zum 60. Geburtstag sowie eine individuelle Schuhbox dazu.
Das stylische Kult-Paket kostet 140 € (UVP). 

Über die Geschichte des Desert Boots und seinem Erfinder Nathan Clark Artikel lesen

Rendezvous mit 60 Jahren Desert-Boots

 Die Jubiläumsedition

 

Die Fünfziger

UNIVAC 1, der erste kommerzielle Computer, wird zum Leben erweckt und löst eine technische Revolution aus, die das Arbeiten für immer verändern wird. An Bord des sowjetischen Raumflugkörpers Sputnik 1 wird die Hündin Laika als erstes Lebewesen ins All geschickt. Jugendliche tanzen zum rebellischen Sound von Rock ’n’ Roll, während ihre Eltern zu Hause erstmals Schwarz/Weiß-Fernsehen empfangen. Im gleichen Jahr reist Nathan Clark mit einem selbst gefertigten Prototyp des Desert Boots zu einer Messe nach Chicago – und kehrte mit massenhaften Aufträgen wieder zurück.
Eine Legende ist geboren... 

 

Desert Boots der 50-er Jahre Generation

Von den 50ern inspiriert

Männer der Nachkriegszeit trugen entweder Röhrenhosen mit Faltenjacken, oder Freizeithosen und eine Jacke aus Harris Tweed mit Lederflicken auf dem Ellenbogen 

 

Desert Boots der 60-er Jahre

 

Von den 60ern inspiriert

Pop lautet die Parole in Kunst und Musik, während Psychodelisches durch das Jahrzehnt wirbelt. Flower Power und Paisley-Muster sind der letzte Schrei. Das weltbekannte Modehaus Liberty hat den Print für dieses Sondermodell geliefert.  

Die Sechziger

Ein sowjetischer Kosmonaut, Juri Gagarin, ist der erste Mann im Weltall. Noch bevor dieses Jahrzehnt zu Ende geht, wird es auf dem Mond menschliche Fußabdrücke geben. London wird zur Hauptstadt des Swings gekürt, während in Paris Studentenaufstände lautstark fordern: „Seid realistisch! Verlangt das Unmögliche!“ Die Beatles kommen und gehen – jedoch nicht, bevor sie in der Musikwelt ein unauslöschliches Zeichen gesetzt haben. Yeah yeah yeah. Der Desert Boot erobert Europa und den Rest der Welt im Sturm. In Frankreich zieren „Les Clarks“ die Füße der modebewussten Jugend der Nation. In Italien wird er so beliebt wie Cappuccino. In Japan tauschen Tausende ihre traditionellen holz-besohlten Schuhe mit dem Desert Boot, während er in Großbritannien gemeinsam mit Parka und scharfgeschnittenen Anzügen ein Must-Have für jeden Mod ist, der etwas auf sich hält 

Die Siebziger

Der Apple II kommt auf den Markt. Er ist der erste massenproduzierte Heimcomputer und lässt nur ahnen, mit welchen Design-Klassikern das Un-ternehmen die Welt eines Tages erfreuen wird. Der Film „Star Wars“ feiert Premiere. Und während Disco die Tanzflächen beherrscht, trägt eine Illus-tration in einem Fanzine die Überschrift „Hier ist ein Akkord, hier ist noch ein Akkord, da ist ein dritter. Jetzt geh, und gründe eine Band!“ Fast über Nacht heißt es dann: Wen kümmern glitzernde Disko-Kugeln? Bahn frei für Punk! In diesem Jahrzehnt erhält der Desert Boot eine weitere Identität. Ganz im New York-Stil von Andy Warhol und seinem Kunststudio „Factory“ wird er mit Röhrenjeans, schlabberigen Pullovern und zerrissenen T-Shirts kombiniert.
Ein Look, der vor Coolness nur so strotzt

 Desert Boots der 70-er Jahre

 Von den 70ern inspiriert

Schlaghosen, Öko-Stoffe wie Baumwolle und Leinen, Kaftane und mit Fransen versehene Ledermäntel. In den Siebzigern ist der Stil ebenso wie das Lebensgefühl: sehr lässig und entspannt

 Desert Boots der 80-er Jahre

Von den 80ern inspiriert

Jeans-Stoff mit dem gewissen Etwas: Mit Chlor und Bimsstein behandelte „acid washed“ Jeans sind ein absolutes Muss, idealerweise gepaart mit einer Jeansjacke im gleichen Look.


Die Achziger

Die erste Generation von Spielhallen, Video- und Computerspielen sucht den Planeten Erde heim und verändert das Spielen für immer. Mit den ein-fachen Worten „Ladies and gentlemen, rock ´n´roll!“, geht MTV zum ersten Mal on Air. Auf einmal reicht es nicht mehr, Musik zu hören; man muss ihr auch noch zuschauen. In den Turnhallen wird Aerobic das neue Schlagwort. Die Verkäufe von Leggins und Stulpen schnellen in die Höhe, weil Millionen versuchen, sich einen schönen Körper zu „erstretchen und ertanzen“. Eine Retro-Welle des Mod überschwemmt die UK. Der Desert Boot wird von einer neuen Generation junger Männer wiederentdeckt und paart sich er-neut mit scharf geschnittenen Anzügen und messerscharfen Bügelfalten. 

 


Die Neunziger

Tim Berners-Lee erfindet das globale Phänomen „Worldwide Web“. Im Handumdrehen gehört die Abkürzung www zur Alltagssprache von Milliar-den. Mobiltelefone schrumpfen von der Größe eines Backsteins auf handliches Hosentaschen-Format. Jeder ist überall „am Apparat“. Nelson Mandela wird vor den Augen der Welt nach 27 Jahren aus einem Gefängnis in Südafrika entlassen. In den kommenden Jahren wird er einer der angesehensten Staatsmänner und erhält bis zu einhundert Auszeichnungen, darunter auch den Friedensnobelpreis. An verschiedenen Enden der Welt erhält der Desert Boot zwei weitere, komplett gegensätzliche Fangruppen. In Tokyo wählt der Designer und Fashion-Guru Mr. Mori den Desert Boot als eines der fünf Elemente, um wel-he sich sein neuer Shop drehen soll. In England bekennt sich der Lead-Sänger von Oasis, Liam Gallagher, als süchtig nach dem Desert Boot. 
 

 Desert Boots der 90-er Jahre

Von den 90ern inspiriert
 

Britpop regiert die Radiosender, BritArt sorgt für eine Sensation, ein Spice Girl trägt den „Union Jack“ als knappes Minikleid und Cool Britannia ist DAS Schlagwort.

 Desert Boots - Das Orignial von Clarks

Vom Millenium inspiriert

Eine präzise Replik des Originals aus den Fünfziger Jahren. Diese Limited Edition des Desert Boots präsentiert sich in Veloursleder in Vintage Sand.
So feiert Clarks sechs Jahrzehnte einer Ikone.


2000er - Das erste Jahrzehnt des Milleniums

Das Mantra des neuen Jahrtausends lautet „online“. Im Durchschnitt wird zuhause wöchentlich 15 Stunden auf den Bildschirm gestarrt. Und während wirtschaftliche und politische Krisen, die globale Erwärmung oder Umweltkatastrophen die Schlagzeilen bestimmen, drehen sich die täglichen Ge-spräche an der Kaffeemaschine eher um Reality-TV-Shows oder darum, welcher Fußballspieler mit welchem Pop Star angebandelt hat. 2009 Genau 60 Jahre nach seinem Debüt lebt der Desert Boot weiter. Seine Einfachheit, Vielseitigkeit und Individualität haben ihm dabei geholfen, in die „Hall of Fame“ der Ikonen Einzug zu halten.
Der Desert Boot ist zum Kult-Klassiker avanciert 

 

 



Weiteres zum Thema:  

Desert Boot, Clarks

  
  
  
 Trend
No articles match criteria.
 Magazin
[title] - Vegan liegt im Trend, auch wenn es sich um Sneaker handelt. Jetzt bringt das Münchner Sneakerlabel nat-2 die ersten veganen Sneaker aus Holz auf den Markt.
Vegane Schuhe

nat-2: vegane Holz-Sneaker

Vegan liegt im Trend, auch wenn es sich um Sneaker handelt. Jetzt bringt das Münchner Sneakerlabel nat-2 die ersten veganen Sneaker aus Holz auf den Markt. weiter