Pumps: die Trends Herbst-Winter 

Pumps sind Klassiker mit Stil, mit denen Frauen immer en vogue sind, sei es im Business, in der City oder am Abend. Sie sollten deshalb in keinem Schuhschrank fehlen.

Mit dem Lieblingsmodell vieler Frauen ist man immer auf der sicheren Seite, denn Pumps betreten in unterschiedlichen Varianten das modische Parkett  und lassen sich zu vielen Looks kombinieren.  Auch für die kommende Saison haben wir hübsche Pumps in neuen Designs und Trendfarben entdeckt.

 

 

 

 

 

 

Mary Janes, die mädchenhaften Riemchenschuhe zählten bereits im Frühjahr zu den Trendschuhen der Saison. Auch im Herbst sind sie als Übergangsschuhe angesagt. Designer wie Marc Jakobs schickte seine Models mit kurzen Röcken, Mary Janes und dicken Socken über den Laufsteg. Sie sehen aber auch zu Ein weiterer großer Trend der Schuhmode Herbst-Winter 2020/21 sind Loafer. Für den femininen Auftritt werden die ursprünglich maskulinen Slipper mit schmückenden Details und hohen Absätzen als College-Pumps (Heel Loafer) versehen. So gestylt passen sie – ebenso wie Mary Janes - hervorragend zu weiten Hosen und Midistyles. Modemutige tragen beide Modelle im dicken Socken im Collage-Look.

Pumps: feminin und spitz oder im 70-er Jahre Style mit Blockabsatz

Der 70-er Jahre Trend ist in der Mode allgegenwärtig und spiegelt sich in der Schuhmode vor allem in Plateaus und Blockabsatz wider. Aber auch die 60-er zelebrieren ihr Comeback mit femininen Pumps, die für besondere Anlässe und den eleganten Auftritt unverzichtbar sind.
 

Hochfront-Pumps, die zwischen Halbschuhe und Stiefeletten liegen, sind eine hübsche Alternative zu klassischen Pumps. Sie lassen sich ebenso schön wie Stiefel und Stiefeletten zu Midi-Röcken und weiten Hosen kombinieren. Außerdem wird in dieser Saison gewickelt und geschnürt. Riemchen-Pumps und Fesselriemchen sind ebenfalls angesagt. Die Bänder umschlingen Knöchel und Fuß und sorgen so für eine filigrane Optik und zugleich für Stabilität. Auch farblich und designmäßig hat die Schuhmode einiges zu bieten.

 

Zu den neuen Trendfarben zählen: Edelsteinfarben - allen voran Rot in allen Nuancen!  Wer es dezent mag, setzt auf Pumps in  Neutraltönen wie Grau, Beige, Anthrazit oder dem Klassiker Schwarz. Naturfarben wie Camel und Braun oder zarte Pastelle sind optimal für Ton-in-Ton Outfits. Metallic-Töne, Lack, Pailletten, Nieten und Schnallen sorgen für Glanz an den Füßen und Brokat sowie Samt bringen Opulenz ins Spiel. 

 

Absatzformen: die Vielfalt neuer Pumps



Pumps mit unterschiedlichen Absatzformen: Stiletto Fersengold / Pumps mit Schmuckabsatz Stephanie Classic  / Kitten Heels Patrizia Pepe / Ausgefallener Absatz United Nude  / Kubanischer Absatz / Trapetzförmiger Absatz RosaRot  /  Louis XV + Blockabsatz Peter Kaiser  /Plateau Pumps Vizzano /  Wedges Thierry Rabotin 
 

Per Definition sind Pumps schlichte, geschlossene Halbschuhe mit einer Absatzhöhe von 3 - 9,5 Zentimeter. Man unterscheidet Low Heels und Mid Heels, ab ca 9,5 cm spricht man von High-Heels. Außerdem lassen sich Pumps nach der Absatz-Form wie Pfennig-Absatz, Blockabsatz, Kitten-Heels oder Keilabsatz unterscheiden. Weitere Varianten sind Hochfront-Pumps, Riemchen- und Spangenpumps, D`Orsay-Pumps oder Peeptoes.
 

Der Klassiker ist und bleibt jedoch der schlichte schwarze Pump, der zum seriösen Business-Outfit ebenso gut passt, wie zu den meisten Hosen oder zum Kleid. Aber in puncto Designs sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Schuhdesigner kreieren immer wieder aufs Neue extravagante, originelle und ausgefallene Pumps, die unsere Herzen höher schlagen lassen.

 


Werbung