Lederschuhe

Leder ist eines der ältesten Materialien zur Herstellung von Schuhen. Bereits in der Antike verstanden sich die Menschen aufs Gerben und konnten Lederschuhe herstellen.  Hochwertige Lederschuhe stehen auch heute noch für einen gewissen Luxus. Um so seltener das Leder, desto exklusiver die Schuhe. Üblicherweise wird für Lederschuhe Kalbsleder, Rindsleder, Lammleder und Schweinsleder verwendet. Feine, elegante Schuhe sind oft aus Kalbsleder oder Boxcalf. Für edle Lederschuhe kommen aber auch seltene Lederarten wie  Cordovan (Pferd), Hirsch oder Büffel zum Einsatz. Für besonders exklusive Schuhe wird so genanntes Exotenleder verarbeitet. Darunter zählen beispielsweise: Känguruleder, Straußenleder, Fischleder wie Aal, Rochen oderLachsleder  sowie Reptilienleder das von Reptilien wie Schlangne, Krokodilen und Alligatoren stammt. Das Maximum an Exklusivität sind Lederschuhe aus Elefanten oder Alligatorenleder.  

Foto:Sioux
Leder ist eines der ältesten Materialien zur Schuh-Herstellung

Lederschuhe aus Exotenleder

Um so seltener das Leder, desto exklusiver die Schuhe. Bei der Verwendung von Exotenleder müssen aber die Artenschutzbestimmungen beachtet werden. Viele Reptilienleder dürfen hierzulande seit dem Inkrafttreten des Washingtoner Artenschutzabkommens von 1976 gar nicht mehr oder nur unter strengen Auflagen verkauft werden. Bei legitim gehandelten Tieren handelt es sich entweder um Zuchttiere oder Beständen von Überpopulationen, die in kontrolliertem Maße geschossen werden. Für diese Lederhäute besteht die Pflicht, sie mit einer Plombe des Internationalen Reptillederverbandes zu kennzeichnen und mit einer Reptilartenschutzfahne einen Nachweis über Herstellungsjahr, Herstellungsbetrieb und Reptilspezies u.a. zu führen.

Besondere Materialeigenschaften bei Lederschuhen 

Leder hat einzigartige Materialeigenschaften. Es ist atmungsaktiv, wasserdampfdurchlässig, feuchtigkeitsspeichernd, reißfest, dehnfähig und verfügt über ein Rückstellvermögen. Das bedeutet, dass es sich im Laufe eines Tages der sich verändernden Fußform optimal anpasst und bei luftiger Trocknung auf passgerechten Schuhformern die ursprüngliche Form wieder annimmt.

Lederschuhe und ihre Oberflächen

Es gibt ganz unterschiedliche Gesichtspunkte, nach denen Leder unterteilt werden kann. Neben der Lederart ist die Oberfläche (der Type)  für Schuhe und Accessoires von Bedeutung. Die Gestaltungsmöglichkeiten der Lederoberflächen ist sehr vielfältig und wird durch die Phantasie der Designer wesentlich geprägt. Gängige Ledertypen sind:

  • Glattleder und geprägte Leder
    Glattleder sind narbenseitig verarbeitet, d. h. die äußere Seite der Haut. 
  • Nubuk- und Veloursleder
    Nubuk und Velours sind angeschliffene Leder bzw. Rauleder, welche umgangssprachlich auch als „Wildleder“ bezeichnet werden.
    Nubuk: Die Narbenseite (äußere Seite der Lederhaut) weist feine, samtartige und kurze Fasern auf.  
    Velours: Auf der Fleischseite (innere Seite der Lederhaut) sind einzelne weiche und geschmeidige Fasern deutlich sichtbar.
  • Nappa- und Brushleder
    Nappa- und Brushleder werden narbenseitig (äußere Seite der Lederhaut) verarbeitet. Diese erhalten durch ein spezielles Bürstverfahren eine hochglänzende Oberflächenoptik. 
  • Fettleder und Fettnubuk
    Fettleder und Fettnubuk sind narbenseitig zugerichtete Leder, die mit einem hohen Anteil von Fetten und Wachsen ausgestattet sind. Diese unterteilen sich in gewachste/gefettete Glattleder und gefettete Nubukleder (Oilnubuk). Den edlen unverkennbar natürlichen Charakter und die Transparenz der Farben verdankt dieses Spitzenleder einer besonderen handwerklichen Gerbung. Bei Fettleder handelt es sich um naturbelassenes, farbgetränktes und nicht mit Farbe überdecktes Leder. Kleine Unregelmäßigkeiten im Leder, wie Insektenstiche oder Dornenrisse sind keine Fehler, sondern ein Zeichen der Echtheit und der Qualität. 
  • Lackleder
    Lackleder sind Leder oder Synthetik mit spezieller Lackzurichtung. Sie sind glatt, geprägt, „geknautscht“ oder mit sichtbaren Metallicpigmenten unter der Lackschicht versehen. Zum Erhalt der Elastizität sind spezielle Pflegezusätze erforderlich.
     
   
Wie ein Schuh entstehtCordovan: Exklusive Schuhe und Accessoires aus Pferdeleder
zum Artikel 
Lachsleder: Luxus aus dem Wasser zum Artikel
Schuhe aus Bioleder zum Artikel

 

 Erfahren Sie alles über Ihr Lieblings-Label
No articles match criteria.
  
No articles match criteria.
 Menstyle
No articles match criteria.
 Im TREND
[title] - Der nächste Sommer kommt bestimmt und mit ihm die neuen Schuhtrends. Wer modisch auf dem Laufenden sein will, sollte diese Trendschuhe kennen.
Trend

schuhtrends-fruehjahr-sommer-2018

Der nächste Sommer kommt bestimmt und mit ihm die neuen Schuhtrends. Wer modisch auf dem Laufenden sein will, sollte diese Trendschuhe kennen.weiter
 Brands