Zeig mir Deine Schuhe, und ich sage Dir, wer Du bist

 
Die Wahl der Schuhe verrät viel über unsere Persönlichkeit. Schuhe haben eine hohe Symbolkraft und vermitteln eine deutliche Botschaft. Sowohl im Umgang mit dem anderen Geschelcht als auch im Berufsleben sind Schuhe wichtiges persönliches Ausdrucksmittel.

Studie
Schuhe sind wichtig, um einen guten Eindruck auf andere Menschen zu machen. Diese Meinung vertreten 82 Prozent der im Rahmen einer österreichischen Studie, von der Karamsin Motivforschung befragten, Teilnehmer. Nach Meinung der Befragten verraten Art und Zustand der Schuhe viel über ihre Träger. Abgetragene oder ungepflegte Schuhe lassen auf eine Person schließen, die nachlässig, unordentlich und wenig pflichtbewusst ist. Und wer nicht weiß, welche Schuhe man zu welcher Gelegenheit wählt, outet sich laut Studie nicht nur als Mode-Banause, sondern lässt auch eine gewisse Nachlässigkeit sowie das Fehlen der nötigen Kaufkraft erkennen.
 
Typische Schuhfans sind weiblich. Sie schätzen modischen Schick ebenso wie Qualität und ihr Ziel ist es, sich durch die Schuhwahl von anderen zu unterscheiden. Schuhmuffel dagegen sind vorwiegend männlich und werden laut Studie als spießig oder bequem eingeordnet. Zwischen Schuhfan und Schuhmuffel angesiedelt ist die Gruppe der „Vernünftigen“. Sie bevorzugen neutrale Schuhe, die zu jeder Gelegenheit passen. Diese Menschen bevorzugen neutrales, bequemes Schuhwerk in Top-Qualität.


Welcher Schuhtyp sind Sie? Um zum Test zu kommen, klicken Sie einfach auf das Bild!

 Schuhtest für Frauen
Schuhtest für Frauen
 Schuhtest für Männer
Schuhtest für Männer

Gepflegte Schuhe: Symbol für beruflichen Aufstieg
Vor allem für Männer sind Schuhe – neben der Krawatte - oft das einzige Bekleidungsstück, mit dem sie beeindrucken und sich differenzieren können. Dieses Potential wird jedoch von vielen Herren nicht entsprechend erkannt und genützt. Und bei Männern wie Frauen gilt: Gute, dem Anlass entsprechend gewählte Schuhe sind für den sozialen bzw. beruflichen Aufstieg unerlässlich.

High-Heels: sexy, aber faul?
 Mit High-Heels assoziieren die Befragten in erster Linie Sex und Erotik, aber auch Jugend und Kreativität. Allerdings unterstellt man den Trägerinnen hoher Absätze laut Studie auch einen Mangel an Fleiß und Gewissenhaftigkeit. Klassische Pumps hingegen verbindet man mit Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein, sie haben jedoch einen etwas biederen Ruf. Ballerinas werden als jung und mädchenhaft wahrgenommen, Sneakers als dynamisch, bequem, aber wenig seriös.

Herrenschuhe mit Sex-Appeal
Mit klassischen Herrenschuhen, z.B. gelochten Budapestern, assoziieren die Meisten vor allem Verlässlichkeit und Qualität, aber auch guten Geschmack. Wer als Mann kreativ wirken möchte, sollte jedoch zu kurzen, modischen Boots oder Stiefeletten greifen. Diesem Schuhtyp wird auch der meiste Sex-Appeal aller Herrenschuhe zugeschrieben.
 
Mit passenden Schuhen zum Job
Besonders wichtig ist die Schuhwahl bei Gelegenheiten, in denen es darum geht, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. So ergab die Studie, dass bei einem Bewerbungsgespräch für Herren Sneakers nach Meinung der Befragten ebenso unangebracht sind wie zu modische oder zu sportliche bzw. bequeme Schuhe. Empfehlenswert ist hier der klassische Herrenschuh, sei es mit oder ohne Lochung. 

Auch Damen sollten beim Bewerbungsgespräch auf ihr Schuhwerk achten: Allzu hohe Absätze suggerieren nämlich laut Studie „Hier setzt jemand ausschließlich auf weibliche Reize“. Zuviel Sex-Appeal und seriöses, kompetentes Auftreten passen demnach nicht zusammen. Die einzig richtige Wahl ist ein eleganter Pumps – nicht zu auffallend, aber dennoch weiblich, nicht zu hochhackig, aber dennoch sexy. Grundsätzlich gilt: Schuhe und Bekleidung sollten zum jeweiligen Job passen: In Kreativbranchen oder der Modeindustrie gelten andere „Dresscodes“ als z.B. bei Banken.
   
Zum ersten Date mit Sneaker oder Schnürer - das ist hier die Frage
Auch beim ersten Date ist es alles andere als egal, worauf Frau bzw. Mann im eigentlichen Sinn des Wortes steht: Bei Herren ist allzu modisches Schuhwerk nicht erwünscht, will man nicht als Angeber oder unsicher gelten. Gut kommen hingegen Sneakers an („ein netter, natürlicher Typ“), bzw. klassische Herrenschuhe, so sie mit der Kleidung harmonieren: Der edle Budapester etwa ist zum Anzug nur OK, wenn Mann seine Angebetete direkt nach dem Büro trifft. Klassische Herrenschuhe passen beim Date aber auch zu Jeans: Die Kleidung gibt in diesem Fall die zum Anlass passende informelle Note, der elegante Schuh signalisiert Geschmack und Stil.
 
Die High-Heels als „Waffe der Frauen“ sollten beim ersten Date nur dann zum Einsatz kommen, wenn Frau sich über ihre Absichten im Klaren ist, denn sie setzen ein eindeutig erotisches Signal. Der mädchenhafte Ballerina ist eine gute Wahl für junge Frauen, wird er doch mit einem natürlichen, netten Mädchen assoziiert. Allerdings sollte er auch zum Outfit und zum Alter passen. Auf den klassischen Pumps sollten junge Damen jedoch verzichten. Er wird laut Studie in dieser Situation eher reifen Damen zugeordnet. Ein absolutes No-go sind Bequem-Schuhe aus der Öko- bzw. Gesundheitsschuh-Abteilung, sie signalisieren einen „Erotik-Muffel“.

 



Weiteres zum Thema:  

Lesenswert, Stil-Echt

  
Omoda Banner 300 x 250
The Shoeroom von FORZIERI.COM
  
  
 Trend
No articles match criteria.
 Magazin
[title] - Wissen Sie, was D´Orsay Pumps oder Pony-Heels sind? Um beim nächsten Schuhkauf im Begriffschaos gerüstet zu sein, geben wir in unserem Schuhlexikon einen Überblick über die verschiedenen Damen-Schuhmodelle und Schuharten.

Who is Who: Schuhmodelle auf einen Blick

Wissen Sie, was D´Orsay Pumps oder Pony-Heels sind? Um beim nächsten Schuhkauf im Begriffschaos gerüstet zu sein, geben wir in unserem Schuhlexikon einen Überblick über die verschiedenen Damen-Schuhmodelle und Schuharten.weiter