NOBRAND : Ausgefallene Schuhe für Individualisten

Dieter Bohlen wollte ihn in Rosa. Lackrosa. 
Es gibt ihn in Rot, in Gelb, in Blau, in Weiß und in Grün. 
Er bekam ihn in Rosa. In nur drei Tagen. 

„There’s no brand like NOBRAND“, schmunzelt Roshan Paul von der Xplusplus GmbH, München, bei der Erinnerung an seine Kandidatur bei DSDS im Frühjahr dieses Jahres. Er hat eindeutig gewonnen. Zwar nicht als Deutschlands neuer Superstar, aber ganz klar als Initiator eines außergewöhnlichen Marketingcoups für die portugiesische Footwearmarke NOBRAND samt ihres giftgelben Klassikers „Recycle“.

Nobrand - ausgefallene Schuhe für Individualisten


Über Nobrand

Flexibilität, Lust auf Ungewöhnliches und ein erstklassiger Kundenservice – das sind die Schlagworte unter denen wir NOBRAND hierzulande in die Läden bringen“, erklärt Xplusplus Chef Ravinder Paul, der als NOBRAND CEO DACH den Vertrieb auf dem deutschsprachigen Markt steuert. 

Im Normalfall beträgt die Lieferzeit ab Bestellung vier bis fünf Wochen, egal um welche Stückzahl es sich handelt. „NOBRAND steht auf stabilen Säulen: Gegründet wurde die Marke von Sergio Cuhna, zu den Eigentümern der Marke gehören neben der Familie Cuhna jedoch auch einige der ältesten Schuhfabriken Portugals. Deshalb sind wir in der Lage, die Wünsche unserer Kunden jederzeit und blitzschnell umzusetzen.“ 

Die Markteinführung von NOBRAND hat Roshan Paul und dem Xplusplus-Team zur FW.08 Saison in Angriff genommen. Mit Abschluss der nun dritten Saison werden knapp 40 Händler in DACH beliefert – bis 2010 sollen es 100 sein. „Wir haben keine Eile“, erklärt Roshan Paul. „NOBRAND ist eine sehr spezielle Marke: Obwohl sich das Design in den Grundzügen an den aktuellen Trends orientiert, haben die Styles stets ihren ganz eigenen Charakter. Ein wenig sophisticated, ein wenig sportlich-elegant, aber immer lebensbejahend und einzigartig. 

Es ist wichtig, dass diese Message richtig rübergebracht wird.“ Im Visier hat NOBRAND Männer und Frauen zwischen 15 und 45 Jahren, die Modeströmungen lieben, sich aber gerne individuell und freiheitsliebend geben. Aufgeteilt sind die knapp 100 Styles umfassenden Kollektionen in die umfangreichere Hauptlinie NOBRAND und die kleinere Linie URBAN NOBRAND. So umfasst die Produktpalette eine große Auswahl an sehr ausgefallenen und farbenprächtigen Schuhen, ergänzt um die klassischeren, aber dennoch besonderen Modelle der URBAN-Linie. 

Pro Jahr gibt es zwei Hauptkollektionen plus zwei Nebenkollektionen. „Interessant sind für uns sowohl typische Jeansstores und Schuhboutiquen als auch klassische Damen- und Herrenausstatter mit dem Hang zum Besonderen“, so Roshan Paul. „Die nächste Kollektion werden wir auf den Messen B&b Berlin, WHO’S NEXT Paris, MODA München und eventuell auf der Kölner JAM zeigen.“ Weltweit zählt NOBRAND aktuell 1.200 Kunden – unter anderem werden die Märkte Frankreich, Belgien, die Niederlande, Russland, Kanada, England und Japan beliefert.



Weiteres zum Thema:  

Nobrand

  
  
  
 Trend
No articles match criteria.
 Magazin
[title] - Modebewusste Männer können sich bei Roy Robson jetzt von Kopf bis Fuss stilvoll einkleiden. Der Lüneburger Herren-Spezialist bietet seinen Kunden passende Schuhe  zu den Fashion-Linien.
Menstyle

Roy Robson: Herrenschuhe mit Stil

Modebewusste Männer können sich bei Roy Robson jetzt von Kopf bis Fuss stilvoll einkleiden. Der Lüneburger Herren-Spezialist bietet seinen Kunden passende Schuhe zu den Fashion-Linien.weiter