Sockenabo: neue Socken ohne Einkaufsstress

Männer shoppen nicht gerne - und schon gar keine Socken! Das ergab eine bundesweit, repräsentative Forsa-Umfrage, die im Auftrag des Sockenabo-Anbieters BLACKSOCKS zum Thema Socken in Deutschland durchgeführt wurde und die Sinnhaftigkeit eines Sockenabos bestätigt.

 

 

Socken-Sünden

Rund 500 Männer im Alter von 30 bis 65 Jahren wurden befragt, ob sie weniger gern Socken oder Unterwäsche kaufen, ob sie Socken ohne passendes Gegenstück im Schrank haben und was ihrer Meinung nach der größte Fehler ist, den ein Geschäftsmann bei der Auswahl seiner Kleidung begehen kann.

Der von Michael Jackson’s Moonwalk inspiriertem Modetrend aus den 80er Jahren ist definitiv out: 34 Prozent aller befragten Männer stören sich beim Business-Dress an weißen Socken. Wobei das Alter eine entscheidende Rolle spielt: Während sich bei den jüngeren Herren 39 Prozent an den weißen Socken stören, sind es bei der älteren Generation zwischen 55 und 65 Jahren nur 19 Prozent. An die Fersen der weißen Socken haben sich auch unterschiedlich farbige Paare geheftet: Rund 30 Prozent der Männer empfinden ungleiche Socken als groben Stilbruch. Im Vergleich dazu ist der Griff zum Halbarmhemd nahezu unverwerflich: Nur ein Prozent stört sich eher daran als an unpassenden Socken.

Weniger erstaunlich ist die Erkenntnis, dass Männer nicht gerne shoppen gehen. Doch die Umfrage bringt auch die exakte Horrorvorstellung der Männer beim Einkaufen ans Tageslicht: Mit 29 Prozent rangiert der Kauf von Socken und mit 19 Prozent die Unterhosen auf den ersten Plätzen des Grauens. Und für 50 Prozent aller Befragten ist sowohl das Socken- und Unterhosenkaufen ein blanker Albtraum.

Besonders eindrucksvoll belegte die Umfrage die unterschiedlichen Socken-Auffassungen im Osten und Westen Deutschlands: So verschwinden beispielsweise im Westen 14 Prozent mehr Socken. Noch deutlicher wird der Unterschied hier: Während sich im Osten nur 17 Prozent der Männer gegen den Kauf von Socken sträuben, sind es im Westen satte 32 Prozent. Aber egal ob Ost und West:

Mit einem Socken Abo haben Männer immer die passenden Socken

Fazit: deutsche Männer stehen mit ihren Socken auf Kriegsfuß und das obwohl sie ihre täglichen Begleiter sind. Ein klares Argument, das für das Schweizer BLACKSOCKS-Sockenabo spricht. Wenn Mann dort einmal online sein Sockenabo bestellt hat, flattert es wahlweise drei, vier oder sechsmal jährlich per Briefpost direkt nach Hause und die Shoppingalbträume nehmen ein  Ende.

 Die regelmäßige Lieferung der schwarzen Socken verhindert das Kombinieren zweier Socken in unterschiedlicher Farbqualität und lindert zugleich den schmerzlichen Verlust einzelner Socken, denn: Laut Umfrage kennt etwa die Hälfte der 30-65 jährigen Männer das mysteriöse Phänomen vom Verschwinden einzelner Socken in den Tiefen der Schubladen und Waschmaschinen.

Samy Liechti, der Geschäftsführer und Gründer von BLACKSOCKS hat selbst einmal eine peinliche Situation mit einem löchrigen Socken erlebt und legt seitdem großen Wert auf die Sockenetikette. Seit 1999 vertreibt er das Sockenabonnement, mittlerweile zählen über 30.000 Menschen in 73 Ländern zu seinen Kunden. Denn sie alle haben erkannt: Es gibt eine unkomplizierte Lösung für Socken!

 

 

 



Weiteres zum Thema:  

Strümpfe

  
  
  
 Trend
No articles match criteria.
 Magazin
[title] - Knit Sneakers sind extrem leicht und flexibel, denn das gestrickte Material passt sich dem Fuß wie eine zweite Haut an und bietet optimalen Tragekomfort bei gleichzeitigem Halt. Experten sagen den neuartigen Lifestyle-Schuhen eine große Zukunft voraus.
Trend

Knit Shoes: Strick-Sneakers und Schuhe sind mehr als ein Trend

Knit Sneakers sind extrem leicht und flexibel, denn das gestrickte Material passt sich dem Fuß wie eine zweite Haut an und bietet optimalen Tragekomfort bei gleichzeitigem Halt. Experten sagen den neuartigen Lifestyle-Schuhen eine große Zukunft voraus.weiter